Agenda

Buchvorstellung "Musik ohne Musiker" - Het Apollohuis Eindhoven, Oktober 2016

Mitherausgeberin Hélène Panhuysen und Herausgeber Harald Kubiczak werden die Buch- und CD-Ausgabe "Musik ohne Musiker" im Oktober in Het Aplllohuis in Eindhoven vorstellen. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Die neue Circuit-Art Buch & CD Ausgabe: Subskriptions-Angebot noch bis 15. Juni 2016

Buch: 124 Seiten, 12,5x20 cm / CD: 58:40 min  / Auflage: 1.000 / Subskiptionspreis: 12.50 Euro (plus Versand) (regulärer Preis: 22,50 Euro). So können Sie subskribieren: art(at)circuit-art.org  Bitte die Empfängeradresse angeben.

10 Jahre nach Kästrich: Circuit-Art

Knapp zehn Jahre nach Schließung des unter dem Namen "Kästrich" von 1990 bis 2000 in Mainz betriebenen unabhängigen Forums für Kunst ist nun mit Circuit-Art ein unabhängiges Forum gegründet, das Entwicklungen in der Kunst mit Publikationen dokumentiert. Circuit-Art ist ein nicht-kommerzieller Rahmen für die Bereiche der Kunst, die durch die kunsthistorisch geprägten oder am Kunstmarkt orientierten Sichtweisen nicht repräsentiert werden. Auf diese Weise kann Circuit-Art als Informationsglied zwischen Künstlern und einer kleinen Öffentlichkeit fungieren.

Kästrich mit der Installation ”Mechanical Long String Guitars”, Paul Panhuysen, 1992/93

Kästrich: Beteiligte KünstlerInnen

Jacoba Bedaux, Jens Brand, Ad van Buuren, Bruce Checefsky, Michael Delia, Petra Deus, Angelika Dirscherl, Thomas Eppenstein, César Figueiredo, Johan Goedhart, Wolfgang Hainke, Reinhard Hammann, Thomas Hannibal, Mona Higuchi, Rolf Hinterecker, Heike-Kirsten Hoenig, Ton Homburg, Jerry Hunt, Daniela Kieß, Guus Koenraads, Jaroslaw Korán, Luzia Koch, Ulrich Kubiczak, Rolf Langebartels, Richard Lerman, Ronald Medema, Hans-Horst Möbes, Deborah Monroe, Karsten Neumann, Phill Niblock, Paul van den Nieuwenhof, Reinhard Nißle, James Nitsch, Jürgen O. Olbrich, José Oliveira, Hélène Panhuysen, Paul Panhuysen, Nico Parlevliet, Gilbert Pink, Carlo Pittore, Hendri van der Putten, Waldo Riedl, Peter Schoutsen, Anke Schulte-Steinberg, Dan Senn, Roland Siegrist, Silvia Steiger, Relly Tarlo, Christopher Tarnow, Hans-Jörg Tauchert, Marjo Többen, Albert van der Weide, Walter Wolf, Matthias Zoll u.a.

Kästrich-Retrospektive, De Overslag Eindhoven, 2000

Dan Senn: Kästrich Video-Dokumentation

http://homepage.mac.com/sennd/mp4/Kastrich.mov


Deine flash Version entspricht nicht der benötigten Version 9.0.0 für diese Website. Aktualisiere dein Plugin unter http://www.adobe.com/shockwave/download/

Kästrich: Observation 1992–1993

Von 1992 bis 1993 publizierte der Kästrich 12 Monatsausgaben "Observation". Künstler, die in Verbindung mit Kästrich standen, publizierten hier Beiträge wie Multiples, Fotokopien, Konzepte und Texte. An "Observation" waren 28 Künstler mit 188 einzelnen Arbeiten beteiligt.

Observation, Kästrich 1992/93

Circuit-Art: Frankfurter Buchmesse

Bei der Präsentation der Titel aus Klein- und Selbstverlagen war Circuit-Art mit dem Titel ‚Kästrich – ein unabhängiges Forum für Kunst’ auf der Frankfurter Buchmesse 2009 vertreten.

Circuit-Art auf der Frankfurter Buchmesse 2009

Buchvorstellung

Am 10. Juli 2009 haben der Herausgeber Harald Kubiczak und Kulturdezernent Peter Krawietz, durch dessen Initiative die Herausgabe des Buches gefördert wurde, das Buch „Kästrich – ein unabhängiges Forum für Kunst“ im Rathaus der Landeshauptstadt Mainz der Presse vorgestellt.

Links

Bücher, CDs und andere Publikationen sowie weitergehende Informationen über die in der Kästrich-Publikation aufgeführten Institutionen sind über die nachfolgenden Adressen erhältlich:

www.experimentalintermedia.org


www.floraberlin.de


www.paulpanhuysen.nl

Buchpublikationen

Musik ohne Musiker - das neue Buch von Circuit-Art

Paul Panhuysen, Direktor von Het Apollohuis in Eindhoven, stellte als Kurator im Zentrum für zeitgenössische Ensemblemusik De IJsbreker in Amsterdam ein Programm von mechanischen Orchestern von sechs Künstlern zusammen, das dort im Sommer 1997 präsentiert wurde. Dieses Buch dokumentiert die sechs Orchester der von Panhuysen ausgewählten Künstler Trimpin, Frédéric Le Junter, Ulrich Eller, Ad van Buuren, Pierre Bastien und Harald Kubiczak. Die CD enthält Originalaufnahmen der sechs Orchester, aufgenommen während ihrer Installation bei De IJsbreker. Darüber hinaus nehmen Kitty Zijlmans und Leon van Noorden in ihren Texten zum Projekt den programmatischen Titel ’Musik ohne Musiker’ zum Anlass, die Abwesenheit von Musikern bei der Erzeugung von Musik zu untersuchen. Die mechanische Musikproduktion in Klanginstallationen und Klangskulpturen eröffnet Wege, tradierte Wahrnehmungen und Vorstellungen von Musik zu überdenken. Erscheinungstermin: Oktober 2016.

Musik ohne Musiker: Künstler

Trimpin
Ulrich Eller
Frédéric Le Junter
Ad van Buuren
Pierre Bastien
Harald Kubiczak

Bereits erschienen: Kästrich – ein unabhängiges Forum für Kunst

Cover Kästrich

Eine Retrospektive über zehn Jahre Aktivitäten des Kästrich, dem 1990 in Mainz gegründeten Forums für Kunst. Die Ausstellungen, Raum- und Klanginstallationen, Performances und anderen Aktivitäten sind mit etwa 350 Abbildungen und Texten dokumentiert. Am Programm des "Kästrich" waren über 70 Künstler aus dem In- und Ausland beteiligt. Das Buch enthält dazu einen Report über "Independent Art Circuits" mit Beiträgen von Phill Niblock & Arthur Stidfole (ExI, New York), Rolf Langebartels (Giannozzo, Berlin), Paul Panhuysen (Het Apollohuis, Eindhoven) und Roland Siegrist und Harald Kubiczak über die Halle (Mainz). Mehr…

ISBN 978-3-00-027615-6, Format 125x200mm, 208 Seiten, 14,– Euro

Buchankündigung: Die Halle

"Die Halle", Dokumentation über das unabhängige Forum für Kunst in Mainz, in Zusammenarbeit mit Heike Hoenig und Roland Siegrist. Erscheint voraussichtlich im Mai 2017.

Die Halle, Mainz

Buchankündigung: Tarlo Tubular Sound

Tarlo Tubular Sound: Eine umfassende Werkdokumentation über Klanginstallationen des in Amsterdam lebenden Künstlers Relly Tarlo mit Zeichnungen, Fotografien und Texten. Das Buch dokumentiert gleichzeitig Tarlo's Kollaboration mit der niederländischen Künstlerin Jacoba Bedaux. Erscheint voraussichtlich 2017.

Tarlo/Bedaux: Sound Carpet, Kästrich, Mainz

Circuit-Art: Pressestimmen

Mainz-de_090706.pdf

Pressemeldung der Landeshauptstadt Mainz

wiesbaden-kultur_mainz-kultur_090710.pdf

Buchbesprechung Wiesbaden-Mainz-Kultur

MRZ_090713.pdf

Buchbesprechung Mainzer Rheinzeitung

Allgemeine_Zeitung_250709.pdf

Buchbesprechung Mainzer Allgemeine Zeitung

Circuits

Wilgenroosstraat Eindhoven 1972 | 1975 – Fotografien von Pieter Boersma

Galerie Pennings, Geldropseweg 61b, Eindhoven – http://www.galeriepennings.nl/
1972 und 1975 fotografierte Pieter Boersma (1945) auf Einladung von Paul Panhuysen (1934-2015) Menschen während Straßenfesten. Diese zuvor nie ausgestellten Portraits sind zu sehen vom 21. Mai bis 25 Juni. Pieter Boersma hat einen großen Teil des Werks von Paul Panhuysen dokumentiert. Panhuysen organisierte in den 70er Jahren in der Wilgenroosstraat einige Straßenfeste zusammen mit den Bewohnern. In der Folge entwickelte Panhuysen und die Bewohner Konzepte zur Verbesserung der Straße und ihrer Begrünung. Modelle davon sind noch bis 31. Mai zu sehen in der Ausstellung "De straat verspeeld", Faculteit Bouwkunde, Casa Vertigo Technische Univ. Eindhoven.

Jürgen O. Olbrich: Archivo Emily Harvey

Collaborative projects, 201-2015 - Jürgen O. Olbrich, Berty Skuber, Rod Summers. Archivo Emily Harvey, San Polo 387, Venezia. 16. bis 31. Oktober 2015
http://www.emilyharveyfoundation.org

Paper Police/Jürgen O. Olbrich

Kunstverein Siegen, 24. Sept. bis 18. Oktober 2015. www.kunstverein-siegen.de 

Thomas Ibrahim Hannibal: Zeichnungen für Vögel

Stadionbrache in Zürich, Gestohlene Räume – Temporäre künstlerische Raumaneignungen · 16- 24.08.2014, tägl. 16-22h
Diese Arbeit befindet sich in den Gräsern, Büschen und Blumen. Thomas Hannibal bringt dort kleine Bestandteile einer Bleistiftzeichnung an, fahnenartige, flächige und vom Wind und den kleinen Tieren bewegte Elemente. Ein sehr dichter Graphitauftrag auf unregelmässig geformten Papierfragmenten schluckt oder reflektiert das Licht, je nach dem wo das Fragment sich befindet. Der Wind bewegt sie. Die Insekten und die Vögel erforschen sie. http://www.instantfaktor.ch/programm.htm

Paul Panhuysen: Pendulum Change Ringing - Edition Telemark

Die erste LP-Ausgabe von Paul Panhuysen seit 1986. Eine Aufnahme der Installation bei Koloniale Waren in Hasselt (Belgien, 2012). 12 türkische Tabletts, jedes montiert auf einen Plastikeimer in einer 20 m langen Reihe platziert. Die Kante jedes Tabletts wird von einem Pendel angeschlagen, das mit einem kleinen Elektromotor betrieben wird. Jeder Schlag erzeugt ein Klingen des Tabletts. Während der Aufnahme werden die 12 Pendel nach einander aktiviert. Die geschwindigkeit der Pendelschläge variiert bedingt durch die unterschiedliche Länge ihrer Aufhängung. Das führt zu Überschneidungen der Rhythmusstrukturen, die ständig an Komplexität zunehmen und sich ständig verändern. Die Schläge werden zu Clustern, die dann allmählich verklingen. Der Klang ist dabei nicht chaotisch, wobei seine Regelmässigkeit nur schwer zu ergründen ist. "You might call Pendulum Change Ringing a typical Paul Panhuysen piece: it works according to a system, quite a simple one in fact, but its effect surpasses that apparent simplicity by far." (René van Peer) Auflage 300/18 euro. Bestellung bei: http://www.tochnit-aleph.com/catalog/product_info.php?manufacturers_id=106&products_id=2300&osCsid=2c3085b5f35b1e59dbd6ce4f24ec6963
http://www.edition-telemark.de/

OOG + OOR, Paul Panhuysen & Sappho Panhuysen

01.06.2014-01.06.2015, Stadhuisplein, Eindhoven. Auf Einladung von Stichting Bushalte van Rietveld: Die Arbeit OOG + OOR für die von Gerrit Rietveld 1962 entworfene Bushaltestelle. www.studiovrijdag.nl www.architecten-en-en.nl/expositie/bushalte-van-rietveld.html
Für dieses Projekt wurden Bild und Klang auf Grundlage von Sudokus angelegt. Panhuysen hat 365 Klangfragmente für das Glockenspiel des nahegelegenen Rathauses geschaffen, jeden Tag des Jahres erklingt ein anderes Stück. 

Jürgen O. Olbrich „1/5 der Welt fehlt!“

9.-25.05. 2014 im Ausstellwerk Huglfing e.V., Weilheimer Str. 30, 82386 Huglfing, www.ausstellwerk-huglfing.de
und: Jürgen O. Olbrich, Heini Gut, Alexander Meszmer / Reto Müller & Martin Schwarz,  27.06.-11.07.2014, Sihlquai 55 
8005 Zürich
Zugang (Ausstellungsstrasse 16) www.sihlquai55.ch

Bildervitrine von Gabathuler/Good

Kasia Jackowska "Nicht nur im Wald", 10.-30.06.2014, http://bildervitrine.blogspot.ch/

Phill Niblock, Januar-März 2014

15.01. Klub Katarakt Festival 37. Premiere eines neuen Stückes für drei Orchester, Auftragsarbeit für das Katarakt Festival, Ensembles: Nelly Boyd, Hamburg; Trio Scordatura, Amsterdam; Neon Ensemble, Oslo www.klubkatarakt.netwww.facebook.com/klub.katarakt
27.01. Club Transmediale, Hebbel Theater 2, Berlin, mit Elisabeth Smalt; AshEli, Eli Keszler, Percussion
30.01. Konzert Phill Niblock & Thomas Ankersmit, KörberForum, veranstaltet von der  Elb-Philharmonie, Hamburg www.elbphilharmonie.de
05.02. Logos Foundation, Gent Belgium, mit Elisabeth Smalt, Viola d'Amore, u.a. www.logosfoundation.org
24.-28.02. Serie von Vorträgen und Konzerten von Phill Niblock, Dartmouth College, Hanover NH, mit Carlos Casas und Neil Leonard sowie Studenten des Berklee College of Music, Boston
25.-30.03. University of Maine, Vorträge und Konzerte, mit Katherine Liberovskaya, Alan Margolis, Neil Leonard, produziert von Gustavo Aguilar

Thomas Hannibal in Winterthur

"Figur und Raum", Ausstellung von Arbeiten von Thomas Hannibal im Zentrum Obertor, Obertor 8-14, CH-8400 Winterthur. 25. Jan.-9. Apr. 2014, Mo bis Fr 8-22h.
www.obertor.ch - http://www.thomashannibal.blogspot.com

72 Assignments: The Foundation Course in Art and Design Today

Herausgegeben von Chloe Briggs - ein praktisches Handbuch für Dozenten, Studierende und jeden, der es in die Praxis umsetzen möchte. 
Das Konzept des Buches wurzelt auf Johannes Itten's pionierhaftem Vorkurs am  Bauhaus, der zum Modell für spätere Grundlagenkurse in Kunst und Design wurde. Es erforscht die Grundkurse von heute mit 72 kurzen Aufgabenstellungen aus allen Teilen der Welt. Es reflektiert damit gegenwärtige Einstellungen, Experimente und Ideen von Künstlern, Designern und Hochschullehrern zu wesentlichen Fragen der Lehre im 21. Jahrhundert. Die Aufgabenstellungen stehen in Beziehung zur zweiteiligen Konferenz "A History Uncovered; A Future Imagined: The Foundation Course in Art and Design", einer Kollaboration zwischen 'Art School Educated,' Tate Research und Paris College, die in London und Paris im Juni 2013 stattfand.
http://www.paris.edu/pages/detail/831
Teilnehmer: Deborah Adams Doering, Edwin Aitken, Yong Andersson, Michael Arrigo, Anne Attali, Andrea Bandoni, Holly Barton, Catherine Behrent, Chloe Briggs, Kate Briggs, Brogan Bunt, Dr Stuart Candy, Mark Cannon, Maurice Carlin, Casa da Imagem, Ruth Catlow, Kelly Chorpening, Gary Colclough, Nathan Cox, Véronique Devoldère, Shari Diamond, Jeremy Diggle, Mateus Domingos, Adrian R. Duran, Adrienne Erickson, Stephen Felmingham, Erik Forrest, Chris Garvin, Rebeccah Pailes-Friedman, Jason Glasser, Johannes M. Hedinger, Taylor Hokanson, Kirsten D'Andrea Hollander, Linda Hudson, Dr Lucas Ihlein, Ann Jones, Sean Kaye, Osman Khan, Harald Kubiczak, Darryl Lauster, Enrique Martinez Leal, Sohrab Mohebbi, Natalie Moore, Simon Morris, Orlando Mostyn Owen, James Lewis, Jude Lewis, Annika Marie, Michael Marks, Katherine McKee, Torsten Meyer, Bruce Mclean, Aimee McLachlan, Jennifer Mills, Maia Murphy, Roy Naylor, Dr.Adam Newcombe, Thomas Oliphant, Saul Ostrow, Hyuna Park, Niberca Polo, Cheryl Pope, Jasmine Powell, Danielle Rago, Joshua Reiman, Lucrezia Russo, Olivia Sautreuil, Cécile Saint-Paul, Andrew Schachman, Lidija Slavkovic, Michael Szpakowski, Charles K. Steiner, Kate Teale, Suzi Tibbetts, Fatimah Tuggar, Mark Webster; Jenny West, Fo Wilson, Inger Cathrine Winsnes, Christopher A. Yates

The way the wind blows

Sechs Projekte aus der Kollaboration von Jürgen O. Olbrich, Berty Skuber & Rod Summers 2011-2013. Archivo Emily Harvey, San Polo 387, 30125 Venezia · Eröffnung Samstag 19. Okt. 18h (bis 26.10.13) · www.emilyharveyfoundation.org

Paul Panhuysen bei Galerie Nelson-Freeman

"Push pins in elastic space" ist der Titel einer Ausstellung vom 11.06. bis 02.08.2013 bei Galerie nelson-Freeman in Paris; Kurator: Gabriel Kuri. Arbeiten von: Samuel Beckett, Mel Bochner, Marcel Broodthaers, Gianni Colombo, John Divola, Hans Eijkelboom, Michel François, David Medall, Matt Mullican, Sophie Nys, Gabriel Orozco, Paul Panhuysen, Joëlle Tuerlinckx und Richard Wentworth. www.galerienelsonfreeman.com

Jürgen O. Olbrich organisiert Paik-Ausstellung im Kasseler Kunstverein

Eine erste Reaktion auf die von Jürgen O. Olbrich im Kasseler Kunstverein zusammengestellte Paik-Ausstellung (Kasseler Kunstverein, Fridericianum, Friedrichsplatz 18, Kassel · www.kasselerkunstverein.de): http://www.keineangstvorkunst.de/blog/2013/05/24/nam-june-paik-im-kasseler-kunstverein-heinz-thiel-hats-schon-gesehen/

Ute Mescher und Jürgen O. Olbrich im Kunsttempel

Eine Auswahl von Arbeiten aus ihren umfangreichen Langzeit-Projekt "Mit dem Mund geformt, mit den Füßen getreten" zeigen Ute Mescher und Jürgen O. Olbrich vom 17. bis 26. Mai 2013 im Kunsttempel: Friedrich-Ebert-Straße 177, 34119 Kassel.

Wikipedia-Eintrag für Kunstverein Giannozzo

Giannozzo (mit der Installation "The Music Store" von Joe Jones. Foto Rolf Langebartels 1990.

Hannibal/Duo Buck/Wolfarth: Konzerte

Konzertreihe im Atelier Siebundbrot, Neugasse 145b, Zürich: Duo Buck Wolfarth mit Gitarre und Schlagzeug, Thomas Hannibal mit Zeichnungen. Termine: 12.4., 10.05., 07.06. – jeweils 20h.

Phill Niblock/EXPERIMENTAL INTERMEDIA/ März 2013

14.03. Walter Branchi (Italy) www.walter-branchi.com · 15.03. Krzysztof Knittel & Andrei Smirnov (Poland & Russia) knittel.wizya.net · 17.03. Cat Lamb (USA) http://sacredrealism.org/catlamb/ · 19.03. Dan Joseph (USA) http://www.danjoseph.org · 24.03. Grahame Weinbren (USA) grahameweinbren.net · 25.03. Screen Compositions 9 - Curated by Katherine Liberovskaya  · 26.03. Carlos Casas (Spain) carloscasas.net · 29.03. Kristin Norderval & Kevin Norton (USA)  www.kevinnorton.com · 224 Centre Street at Grand, Third Floor, NY 10013 · www.experimentalintermedia.org · www.XIrecords.org

Paul Panhuysen: The Game and the Rules

Ausstellung vom 23.03.-20.04.2013: LOCUS SOLUS, Pourbusstraat 14, 2000 Antwerpen. Eröffnung Sa 23.03., 17-19h, geöffnet Fr bis Sa 14-18h. www.citythoughts.org/locussolus · www.paulpanhuysen.com 

Phill Niblock: Retrospektive in Lausanne

Die Ausstellung wird realisiert durch eine Kooperation von Circuit (Contemporary Art Centre Lausanne - http://www.circuit.li/ ) und dem Musée de l’Elysée  - http://www.elysee.ch/, Kurator ist Mathieu Copeland,  29.01.-12.05.2013. Dazu erscheint auch ein Buch: Phill Niblock– Working Title, herausgegeben von Yvan Etienne http://www.lespressesdureel.com/EN/ouvrage.php?id=1906

Marc Peschke: THE CUBES. LIQUIDACION TOTAL

30Works-Galerie im Kontext zeitgenössischer Street- & Urban Art. Eröffnung in der Antwerpener Straße ist am 26.01. (bis 24.02.). http://www.30works.de/cms/front_content.php?idcat=19

Tina Good: Zentrum Obertor

Zeichnung und Malerei, 26.01.-10.04.2013: Zentrum Obertor, Obertor 8-14, 8400 Winterthur www.obertor.ch

http://www.obertor.ch

Michael Delia in Prag, Dezember 2012

• 11.12., Rybanaruby, Prag: Konzert zusammen mit Jaroslav Koran, Martin Janicek, Michal Turek
• 17.12.: Sanatorium Nad Lesem, Krimská 2, Vrsovice, Praha 10 – MLM Trio Martin Alaçam, Lucy Fillery–Murphy & Michael Delia

Michael Delia in Prag
MLM Trio

W. Block ]Jürgen O. Olbrich

13.–16.12.: LAST VISPO : A GLOBAL VISUAGE– Tage der Visuellen Poesie – Buchpräsentation, Ausstellung, Edition, Film, Performance,  Friedrich W. Block und Jürgen O. Olbrich. Kunsttempel, Friedrich-Ebert-Str. 177, 34119 Kassel 

EI Performances Dezember 2012

Das 39. Jubiläum der EI performances in 224 Centre Str., das 44. Jubiläum der Gründung vonExperimental Intermedia & der 224 Centre Street Loft, und das 23. jährliche Festival mit keinem besonderen Namen, Teil 1 (oder A) – Phill Niblock, Kurator  www.experimentalintermedia.org 
und www.XIrecords.org         
Dezember 2012
12.12. David Linton, David First, David Watson
13.12. Zach Layton
14.12. Al Margolis and Doug Van Nort
15.12. Jon Abbey
16.12. Frédéric Acquaviva
17.12. Rie Nakajima and Miki Yui 
19.12. Ana Carvalho 
20.12., 17–19h, White Box, 329 Broome Street, NYC: Vorstellung eines neuen Buchs mit Artikeln über Phill Niblock. Mit 4 DVDs Video unter dem Titel "Working Title". Diese Veranstaltung ist Teil von: Ear to the Earth. Zum 100. Geburtstag von John Cage und dem was Joel Chadabe "the great opening up of music to all sounds" nennt.
21.12. Phill Niblock bei Roulette in Brooklyn, 6 Stunden Music und Film. 

Daniela Zehnder, "Lichtwelle"

10– 29.12. Daniela Zehnder, "Lichtwelle", Bildervirtrine Tina Good & Nicole Gabathuler , Zürich, Ecke Oberdorfgasse / Frankengasse

Marc Peschke: Dezember 2012

• Walpodenakademie Mainz, 30.11.– 22.12. http://www.kunstzwerg.net/
• Walkmühle Wiesbaden, 02., 09. & 16.12. http://www.walkmuehle.net/VERANSTALTUNGEN/2012KunstZuSchenken.html
• Peng Mainz, 05.–08.12. http://www.endzeit-ausstellung.de/
• Kunstraum Dreieich, ab 06.12. http://www.kunstraum-dreieich.de/

Ute Mescher/Jürgen O. Olbrich

„Mit dem Mund geformt, mit den Füßen getreten“, 9. –30.12.2012, Kassel, Kulturbahnhof-Südflügel, Eine Ausstellung der Projektgruppe 387 Quadratmeter

Jürgen O. Olbrich

3-Tage-Aktion auf dem Königsplatz. Das Design der Matten sind vergrößerte Kaugummiflecken des Platzes selbst.

PP77 würdigt das Werk von Paul Panhuysen

Mit einem umfangreichen Programm würdigt das Festival PP77 das Werk von Paul Panhuysen. Alle Informationen der Ausstellungen und Konzerte, die vom 28. Januar bis 18. März 2012 stattfinden, finden sich auf der temporären Website www.PP77.nl
Das Festival ist eine Initiative von Axesjazzpower in Eindhoven, Museum De Pont in Tilburg sowie Galerie Pennings und Pennings inside in Eindhoven. 

Tina Good, Thomas Hannibal: Bildervitrine

Vom 1.–30. Nov. zeigt die Bildervitrine, Ecke Oberdorfgasse / Frankengasse in Zürich unter dem Titel "Der letzte Architekt" eine gemeinsame Arbeit von THOMAS HANNIBAL & TINA GOOD. www.bildervitrine.blogspot.ch

Paul Panhuysen: Pendulum Change Ringing

Die Installation 'Pendulum Change Ringing' 2006–2012 ist noch immer zu sehen: Im September jeweils freitags ab 19h – 'Koloniale Waren', Koningin Astridlaan 81–85 Hasselt (Belgien) www.kunstencentrumbelgie.com/open circuit/extendedpart2.html
Pendulum Change Ringing ist eine Klangskulptur aus 12 türkischen Metalltabletts. Die Tabletts werden regelmässig von einem motorisierten Pendel angeschlagen und produzieren zusammen so eine ständig wechselnde Klangstruktur. www.paulpanhuysen.com

Kerstin Schiesser, Tina Good, Thomas Hannibal

Gemeinsame Ausstellung "An einem andern Ort". Neue Arbeiten im Sihlquai 55 Visarte Offspace, nahe Hauptbahnhof Zürich. 07.–28. September. www.sihlquai55.ch

Jürgen O. Olbrich: 1/5 der Welt fehlt

Arbeitssituation und Installation, 06.–09.09.2012, Abteilung für Alles Andere, Ackerstr. 18, 10555 Berlin-Mitte. Kontakt J. O. Olbrich: no-institute(at)web.de und  www.spechtart.de/j.olbrich.html  

MACIUNAS ENSEMBLE The Archives Part 1

AXESJAZZPOWER und MACIUNAS ENSEMBLE am 2. September die CD-Box "MACIUNAS ENSEMBLE The Archives Part 1, 1968–1980" zum Abschluss des PP77-Festivals vor. Ort: Café Wilhelmina Eindhoven. www.axesjazzpower.nl  www.paulpanhuysen.com

Marc Peschke: The Cubes an verschiedenen Orten

Nach der Galerie Greulich Frankfurt im Juli und den Opelvillen in Rüsselsheim zeigt Marc Peschke "Liquidation Total – The Cubes" nun bei Elefant Art Space, Heidenkampsweg 32, 20097 Hamburg: www.elefantartspace.de

Paul Panhuysen: Aktuelles

02.06.: PENDULUM CHANGE RINGING, Installation bei Koloniale Waren, Hasselt Belgium www.open-circuit.com Dort am 22.06.: Konzert CANNED PIANO MUSIC 3 – 29.06.: Preisverleihung GERRIT BENNER AWARD Fries Museum/Princessehof Leeuwarden http://nfm.friesmuseum.nl/?tag=gerrit-benner-prijs Bis 29.06.: Eine Werkauswahl 1960–2010, Academisch Genootschap Eindhoven, Parklaan 93 Eindhoven – Website-Update: www.paulpanhuysen.com

60 from 3: Collective Collagen / Jürgen O. Olbrich, Berty Skuber & Rod Summers

7.–24. Juni 2012, Kunsttempel, Friedrich-Ebert-Str. 177, 34119 Kassel. Eröffnung: Do, 7. Juni, 19.30h. Im Rahmen der Ausstellung findet am So, 10. Juni, von 15–18 h eine Spiele-Aktion mit Martin Ebel statt. Performance mit Mark W. Sutherland unter dem Titel „Mixed Signals“: Do, 14. Juni, 20.00 h. Eintritt frei.

Verein für aktuelle Kunst/Ruhrgebiet e.V.

Nina Brauhauser & Norvin Leineweber im Zentrum Altenberg am HBF Oberhausen.Eröffnung: So, 10. Juni 2012 um 11.30h. www.vfak-ruhrgebiet.de

 

Nicole Gabathuler & Tina Good: Bildervitrine

Neu eröffnetes kleines Schaufenster mit monatlich wechselnden Ausstellungen von verschiedensten IllustratorInnen inszeniert wird. Zürich, Oberdorfgasse/Frankengasse. Informationen www.bildervitrine.blogspot.com/

Thomas Hannibal: Neue Arbeiten

Am Donnerstag, 3. Mai 2012, 20h bei Nachtgalerie, Schaffhauserstr. 316, 8050 Zürich-Oerlikon, zusammen mit dem Duo Christian Buck (Gitarre) und Christian Wolfarth (Percussion). 
www.thomashannibal.blogspot.com/

Tina Good: "Jene Tage"

Galerie das Ding, 
Sempacherstr. 15, 6003 Luzern. Eröffnung: 01.03.2012, 17h. Dauer: 01.–17.03.2012 – www.galerie-dasding.ch

Frédéric Le Junter: Les petite bateaux

Bis 5. Februar 2012: 40 verschiedene Modelle, alle zusammengesetzt aus gefundenen Gegenständen am Strand von Dunkerque. Musée portuaire, 9 quai de la citadelle, Dunkerque. 12., 13., 26. Und 27 Mai: Faites des petit bateaux, plage de Malo des bains. Informationen: www. lejunter.net 

30+ out of 60 from 3

Jürgen O. Olbrich, Rod Summer & Berty Skuber: Collaborative collages 2009– 2011 – Serie von 60 Kollagen (ausgestellt bei Archivio Emily Harvey, Venedig, Okt. 2011) in einer Publikation von Red Fox (2. Ausstellung Kunsttempel, Kassel 2012). Zu bestellen bei REDFOXPRESS, http://www.redfoxpress.com 

Erinnerung an Norbert Klassen

Am 28.01.2012 von 15–23h in und um Norbert Klassens Atelier. Veranstaltet von PROGR, Waisenhausplatz 30, 3001 Bern. Kontakt: dudolldu@gmail.com 

Tina Good & Thomas Hannibal / Kunstszene Zürich

Zeichnung & Malerei, Areal des Zürcher Freilagers, Flurstr. 100, 8048 Zürich-Albisrieden: Koje 730 – 20.12.2011–08.01.2012 http://www.tinagood.ch
http://www.thomashannibal.blogspot.com/

Phill Niblock /ExI Dez. 2011

11.12. Marko Ciciliani http://www.ciciliani.com • 12.12. Katherine Liberovskaya, Chantal Dumas, Shelley Hirsch "9-9-18" • 13.12. Stefano Pilia www.blindsuncrows.wordpress.com • 14.12. Hans Tammen http://tammen.org/third-eye-orchestra/ • 15.12. John Driscoll, Phil Edelstein, Tom Hamilton • 16.12. Maria Chavez www.mariachavez.org www.danielneumann.wordpress.com • 18.12. Laetitia Morais • 19.12. Dani Ploeger www.danielploeger.org • Phill Niblock bei Roulette in Brooklyn am 21.12. www.roulette.org

Marc Peschke / Walpodenakademie Mainz

Gruppenausstellung in Mainz ab 01.12.2011 mit Auszügen der Serie "The Dark Cubes" http://www.kunstzwerg.net/ – www.about.me/marcpeschke

Am 11.11.2011 schaffen über 60 KünstlerInnen in 11 europäischen Städten mitten im Alltag Momente der Begegnung. Dabei auch Jürgen O. Olbrich mit „Paper Police“ in der Kunstfabrik am Flutgraben, Berlin (0:00 bis 24:00h). Veranstalter: DIE FABRIKANTEN, A-4020 Linz: www.11moments.org

60 from 3 – Jürgen O. Olbrich / Berty Skuber / Rod Summers

19.–23. Oktober 2011, Eröffnung 19. Oktober 18 h im Archivio Emily Harvey, San Polo 387, I-30125 Venezia (unterhalb Rialto).
www.emilyharveyfoundation.org

Kunstwerke werfen

4. Sept. – 1. Okt. 2011 im Situativen Brachland Museum, Bochum, Organisatoren Matthias Schamp und Steffen Schlichter, www.brachland-museum.de 

Phill Niblock & Katherine Liberovskaya ELECTRIC CURRENTS Experimental Intermedia

08.07.–06.08.2011 Kunsthaus Viernheim / Kunstverein Viernheim. Eröffnung: Freitag 08. Juli, 19:00 Uhr im Kunsthaus Viernheim – Begrüßung: Fritz Stier und Georg Dietzler. Niblock zeigt Topolo 1 und 2 (Video) und China 86, 87, 88 slides – Liberovskaya zeigt Inside Paiva und Upwind.  www.kunsthaus-viernheim.de www.kunstverein-viernheim.de

Sound Art @ Het Apollohuis: Ausschnitte aus Konzertaufnahmen 1980–1995

CD Präsentation "Sound Art @ Het Apollohuis" und Gesprächskonzert in der Gelben Musik in Berlin mit Hélène und Paul Panhuysen zusammen mit Prof. Dr. Rolf Sachsse. Gelbe Musik, Schaperstr. 11, 10719 Berlin, Fr., 01.07.2011, 18 Uhr:  http://on1.zkm.de/zkm/musik/cddvd

Paul Panhuysen bei Singuhr Hörgalerie

”Voltaic Memory Space 2011” – eine Klanginstallation von Paul Panhuysen im kleinen Wasserspeicher, Diedenhofer Str., Prenzlauer Berg, Berlin. 30. Juni bis 11. Sept. 2011: www.singuhr.de

Relly Tarlo bei SOUNDSCAPE, Espace Enny

Unter dem Titel SOUNDSCAPE findet im Garten der Galerie Espace Enny in Laag Keppel (NL) eine Ausstellung mit insgesamt 14 beteiligten Künstlern statt. 25. Juni bis 30. Sept. 2011: www.espaceenny.nl

Verspätete Meldung: Jürgen O. Olbrich bei Lichtenberg Studios

Unter dem Titel "Sometimes is more often than you think" vom 18. bis 25. Mai 2011,  Jürgen O. Olbrich bei Lichtenberg Studios, Türrschmidtstr. 24, 10317 Berlin: www.lichtenberg-studios.de 

Thomas Hannibal bei Società Spazio, Zürich

"… Consider, Create", Società Spazio, Schaffhauserstr. 316, 8050 Zürich, am 29. April und am 17. Juni 2011. Mit Musik von Lou Harrison (1917–2003), mit Christian Buck – Gitarre, Christian Wolfarth – Percussion und Thomas Hannibal – Traummaterial (1. Abend) und Auberge Orphée (2. Abend).

Phill Niblock April – Mai 2011

24. April, Electron Festival, Genf, Schweiz: Phill Niblock & Thomas Ankersmit http://www.electronfestival.ch/2011/fr/dates.html?ditto_gd_documents=316
27. April, Universidad de los Andes, Bogotá, Colombia: Phill Niblock & Thomas Ankersmit http://www.uniandes.edu.co/
7. Mai, Multiplace Festival, Bratislava, Slovakia: Phill Niblock & Thomas Ankersmit http://multiplace.org/  
9. Mai, Phill Niblock & Thomas Ankersmit: Archa Theater, Prague http://www.stimul-festival.cz/
17. Mai, Caen, Normandie, Frankreich: ]interstice[ Festival, Phill Niblock & Thomas Ankersmit www.station-mir.com
19. Mai, Instants Chavires, Paris, mit Thomas Ankersmit http://www.instantschavires.com/
20. Mai, Ein Konzert in Paris mit einem Stück von Phill Niblock, Ensemble Le Balcon, Eglise Saint Merri, 76 rue de la Verrerie, PARIS, 8pm: “Concert américain” lebalcon.com

Experimental Intermedia März 2011

Ein Programm mit Konzerten und Performances von Kevin Norton & Morgan O’Hara, Rafael Toral, Chris Kubick, Simon Whetham, Ricardo Arias, Andrea Gerszewski & Gustavo Aguilar und die siebte Ausgabe von Screen Comopsitions, kuratiert von Katherine Liberovskaya mit Arbeiten von BBNB (Dawn & Michael Haleta), Chika & Fabrizio Nocci; Pierre Hebert & Bob Ostertag, Katherine Liberovskaya & Al Margolis, Ursula Scherrer & Kato Hideki, M.C. Schmidt & John Berndt Shimpei Takeda & Melissa Clarke Beth Warshafsky & Gerry Hemingway Hana Zelezna & Lenka Kozderkova. Mehr Informationen: www.experimentalintermedia.org

Relly Tarlo: Stapled Past

19. Feb.– 19. Mar. 2011, Suzanne Biederberg Gallery, 1e Egelantiersdwarsstr. 1, NL-1015 RW Amsterdam, www.galeries.nl/biederberg – Eröffnungsansprache Eveline Heylen, Artistic Director Foundation Musica, Belgium. Eine Auswahl von Arbeiten von Relly Tarlo. Tarlo, international bekannt für seine Performances, die Bild, Klang und Bewegung in sich vereinen, und für seine großen Installationen, wie etwa auf der Documenta 8 in Kassel (mit Jacoba Bedaux), Stedelijk Museum Amsterdam und Musée des Beaux-Arts Brüssel. Bei Biederberg Gallery zeigt er 2 große Arbeiten: die interaktive Boden-Installation SOUND CARPET und STAPLED PAST – eine Skulptur weiß gestrichener Stühle. Außerdem: einige Arbeiten auf Papier. Geöffnet Sa. 14–18h, 1. So. im Monat 14–17h.

Relly Tarlo STAPLED PAST
Relly Tarlo & Jacoba Bedaux: SOUND CARPET, Kästrich

Phill Niblock Dezember 2010

Phill Niblock's Experimental Intermedia Foundation Dezember-Programm enthält Konzerte und Performances von Keith Rowe und Kjell Bjorgeengen, Miha Ciglar, John Hudak, Byron Westbrook, Dafna Naphtali und Chuck Bettis, Boris d’Hegenbart-Matsui und Volker Straebel, Carlos Manuel Da Silva Antonio, und nicht zuletzt Phill Niblock. Mehr Informationen: www.experimentalintermedia.org

Anke Schulte-Steinberg, Glashaus Düsseldorf

Neue Lichtinstallation o. T. (Melodie), 2010, von Anke Schulte-Steinberg. Eröffnung Di, 07.12.2010, 19h; Dauer 07.12.–14.12.2010. Zu sehen von außen bei Anbruch der Dunkelheit bis 23h und morgens von 6h bis Anbruch der Helligkeit. Glashaus, Worringer Platz, Düsseldorf (wetterfeste Kleidung ist empfohlen). Das Projekt wird gefördert vom Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf. http://www.glashaus-wp.de/

Tina Good in Speyer

Tina Good ist Preisträgerin Markus-Klammer-Stiftung. Ausstellung mit Arbeiten von Markus Klammer, Tina Good, Nikolas Hönig, Sophia Pechau. Städtische Galerie Speyer, Eröffnung Fr., 19.11.2010, 18h. Vom 19.11.2010 bis 9.1.2011.

Paul Panhuysen, Soundart 2010, Köln

A Mechanical Gagaku Orchestra in der Ausstellung SOUNDART 2010 im Praetorium in Köln. Eröffnung: Mi. 27. Okt. um 19h. Bis 4. Nov. 2010, Öffnungszeiten Di.–So. 10.00 –17.00h, 4. Nov. 10.00–22.00h.

Circuits: Phill Niblock Okt./Nov. 2010

Oct 14: The Red Room, Baltimore http://www.redroom.org/
Oct 15: Bowerbird Presents GATE @ The Rotunda, Philadelphia www.bowerbird.org/
Oct 16: Electric Temple Presents: Drone Marathon http://www.issueprojectroom.org/
Oct 24: Pianos, 158 Ludlow St, New York http://pianosnyc.com/
Oct 27: PN live on WFMU 93.9, noon to 3pm http://www.wfmu.org/playlists/KU
Oct 31: Ear to the Earth Festival, at Loewe Theatre, NYU, NYC http://www.eartotheearth.org/
Nov 19: St.Leonard's Church, Shoreditch, London http://bit.ly/PR-Niblock-TA 

Circuits: Dan Senn

Cycling China with Twelve Bells von Dan Senn. Installation einer kinetischen Klangskulptur in der Nightingale Gallery Eastern Oregon University, La Grande, Oregon, 1.–29. Okt. 2010. Eröffnung 1 Okt., Vortrag Do. 27. Okt., 18h.  www.newsense-intermedium.com/

Circuits: Paul Panhuysen

Die Ausstellung 'Deutscher Klangkunst-Preis 2010' im Skulpturenmuseum Glaskasten in Marl wurde verlängert bis 17. Oktober.

Circuits: Relly Tarlo

Good Vibrations, a new summer event featuring international sound artists and unique music installations. Among the artists exhibiting: Art of Failure (FR), Daan Brinkmann (NL), Sarah Geirnaert (BE), Mogens Jacobsen (DK), Caroline Locke (GB), Hubert Steins (DE), Studio De Backer-Morel (BE), Yuri Suzuki (JP), Relly Tarlo (NL).
The installations of Good Vibrations can be found around the city of Neerpelt – at local squares, beside the canal, at empty industrials buildings and other lovely hidden spot around the city. The opening will take place on Friday, June 25th, 2010 at 6 pm at Provinciaal Domein Dommelhof, Toekomstlaan 5b in Neerpelt. (June 25th–Sept. 5th, 2010) http://www.musica.be/

Unten: Relly Tarlo "Whispering of the Past" (Foto Kristof Vrancken)

Circuits: Roland Siegrist

Exhibition: Mokpo Station 10/2/26. 12 photos / 24 drawings by Roland Siegrist. Gallery at the Art Building, Pyeongtaek University, South Korea. Opening: Tuesday, May 24, 2010 (unitl June 7, 2010).
On Friday 26, February 2010 just after 2 p.m. (KST) Kim Yu Na recieved the gold medal at the winter olympiad in Vancouver. This event was screened in the Mokpo train station on public tv. 12 b/w pictures document this fairy tale, Kim Yu Na to become an icon, in the reaction of the audiences of travelers attending the live broadcast. The exhibition shows also 24 scet-ches of Kim Yu Na‘s free skating performance.

Circuits: Phill Niblock

May 21, 22, 23 Music Academy in Łódź Poland, Postgraduate Studies of Film Music, Computer Music and Multimedia Department – Presentations, workshops / seminars by Phill Niblock and Marek Choloniewski. Arranged by Dr Krzysztof Knittel, Director.
June 4 – An Hotel Pupik / Schrattenberg Festival celebration (how many years?) at Forum Stadtpark, Graz Austria, sets by Phill Niblock and Katherine Liberovskaya, among others – www.hotelpupik.org
Sonar Festival, Barcelona, June 17–19 Carlos Casas, video and Phill Niblock, music, on June 18, in the daytime – http://2010.sonar.es

Circuits: Paul Panhuysen

Circuits: Thomas Hannibal

Circuits: Harald Kubiczak

Harald Kubiczak: ’Ende’, De Voorkamer

Independent Art Circuits

Ab den späten Sechziger Jahren gründeten Künstler eigene unabhängige Foren außerhalb der traditionellen Kunstinstitutionen. Es entstand ein neuer Zweig in der Kunst, der sich durch inhaltliche Stärke, interdisziplinäre Arbeitsweise, neue Ausdrucksmittel, der Formierung eigener Netzwerke und der Ablehnung kommerzieller Bestrebungen auszeichnet. Mit einer Abgrenzung gegenüber den tradierten akademischen, kunsthistorischen und merkantilen Mechanismen in der Produktion und öffentlichen Präsentation von Kunst haben Künstler eigene Netzwerke geschaffen – Independent Art Circuits. Mehr…

Experimental Intermedia Foundation, Giannozzo, Het Apollohuis, die Halle